NCP-News 2019
Saurer - Produktfilm „CableCorder CC5“
Genre:
NCP.PromoMovie®

Specials:
in Konzeption

Zusammen mit unserem langjährigen Kunden Saurer basteln wir gerade an einem Storyboard für den neuen CableCorder CC5, einer Mischung aus 3D-Animationen und Realfilm. Auf die ersten Dreharbeiten in 2020 freuen wir uns jetzt schon und werden berichten, wie’s gelaufen ist.

Movie demnächst

 

IREKS - Image-Doku / Thema: Qualität
Genre:
NCP.DokuMovie®

Specials:
Timelapse, Retusche, Steadycam, Luftaufnahmen

Review:
Wir berichteten schon vom IREKS-Trailer und den 2 Themen-Dokus. Diese Doku mit dem Thema Qualität ist der vierte und vorerst letzte Film im Gesamtwerk, welches uns noch bis Ende 2019 und darüber hinaus begleiten wird. Die Idee ist ein Novum. Keine Knall- oder Special-Effekte, kein noch größer, noch innovativer, noch schneller, noch schöner. Nein, diesmal sind wir absolut bodenständig und mitten im ‘normalen’ Leben. Ein Konflikt-Gespräch zwischen Vater und Sohn, ein Dominospiel mit Symbolik und unzählige heimliche Blicke in die Bachstuben dieser Welt. Die Storyline ist so verwoben wie keine unserer bisherigen Filme und doch so klar und verblüffend logisch. Der Trailer bereitet den Zuschauer emotional auf die anschließenden Führungen durch das Unternehmen vor. Mit 3 verschiedenen Führungen - begleitet und dokumentiert von echten IREKS-Fachleuten - erhält der Zuschauer technische, köstliche und menschliche Einblicke in das Unternehmen und seine einzigartige Wertschöpfungskette, welche die sprichwörtliche IREKS-Qualität am Ende völlig logisch erscheinen lassen. Diese Doku ist eine der 3 Führungen. Wir haben bewußt so dokumentativ wie möglich gearbeitet, um die Glaubwürdigkeit nicht zu gefährden. Dennoch mussten wir tief in die Trickkiste greifen, um durch geschickten Schnitt Abläufe fachlich und logisch zu ordnen und sensible Daten zu schützen. Wir bitten um etwas Geduld. Die Freischaltung auf unserer Website kann erst erfolgen, nach dem unser Kunde das Gesamtwerkes veröffentlicht hat.

Movie demnächst

 

IREKS - Image-Doku / Thema: Herstellungsprozess
Genre:
NCP.DokuMovie®

Specials:
Timelapse, Retusche, Steadycam, Luftaufnahmen

Review:
Wir berichteten schon vom IREKS-Trailer und der Themen-Doku Malz - einem Teil des Gesamtprojektes, welches uns noch bis Ende 2019 und darüber hinaus begleiten wird. Die Idee ist ein Novum. Keine Knall- oder Special-Effekte, kein noch größer, noch innovativer, noch schneller, noch schöner. Nein, diesmal sind wir absolut bodenständig und mitten im ‘normalen’ Leben. Ein Konflikt-Gespräch zwischen Vater und Sohn, ein Dominospiel mit Symbolik und unzählige heimliche Blicke in die Bachstuben dieser Welt. Die Storyline ist so verwoben wie keine unserer bisherigen Filme und doch so klar und verblüffend logisch. Der Trailer bereitet den Zuschauer emotional auf die anschließenden Führungen durch das Unternehmen vor. Mit 3 verschiedenen Führungen - begleitet und dokumentiert von echten IREKS-Fachleuten - erhält der Zuschauer technische, köstliche und menschliche Einblicke in das Unternehmen und seine einzigartige Wertschöpfungskette, welche die sprichwörtliche IREKS-Qualität am Ende völlig logisch erscheinen lassen. Diese Doku ist eine der 3 Führungen. Wir haben bewußt so dokumentativ wie möglich gearbeitet, um die Glaubwürdigkeit nicht zu gefährden. Dennoch mussten wir tief in die Trickkiste greifen, um durch geschickten Schnitt Abläufe fachlich und logisch zu ordnen und sensible Daten zu schützen. Wir bitten um etwas Geduld. Die Freischaltung auf unserer Website kann erst erfolgen, nach dem unser Kunde das Gesamtwerkes veröffentlicht hat.

Movie demnächst

 

IREKS - Image-Doku / Thema: Malz
Genre:
NCP.DokuMovie®

Specials:
Timelapse, Retusche, Steadycam, Luftaufnahmen

Review:
Wir berichteten schon vom IREKS-Trailer, einem Teil des Gesamtprojektes, welches uns noch bis Ende 2019 und darüber hinaus begleiten wird. Die Idee ist ein Novum. Keine Knall- oder Special-Effekte, kein noch größer, noch innovativer, noch schneller, noch schöner. Nein, diesmal sind wir absolut bodenständig und mitten im ‘normalen’ Leben. Ein Konflikt-Gespräch zwischen Vater und Sohn, ein Dominospiel mit Symbolik und unzählige heimliche Blicke in die Bachstuben dieser Welt. Die Storyline ist so verwoben wie keine unserer bisherigen Filme und doch so klar und verblüffend logisch. Der Trailer bereitet den Zuschauer emotional auf die anschließenden Führungen durch das Unternehmen vor. Mit 3 verschiedenen Führungen - begleitet und dokumentiert von echten IREKS-Fachleuten - erhält der Zuschauer technische, köstliche und menschliche Einblicke in das Unternehmen und seine einzigartige Wertschöpfungskette, welche die sprichwörtliche IREKS-Qualität am Ende völlig logisch erscheinen lassen. Diese Doku berichtet über das Malz und ist eine der 3 Führungen. Wir haben bewußt so dokumentativ wie möglich gearbeitet, um die Glaubwürdigkeit nicht zu gefährden. Dennoch mussten wir tief in die Trickkiste greifen, um durch geschickten Schnitt Abläufe fachlich und logisch zu ordnen und sensible Daten zu schützen. Wir bitten um etwas Geduld. Die Freischaltung auf unserer Website kann erst erfolgen, nach dem unser Kunde das Gesamtwerkes veröffentlicht hat.

Ein wenig Geduld noch. Da das Gesamtwerk erst im Februar 2020 von IREKS veröffentlicht wird, können auch wir es erst dann auf unserer Website freischalten.

Movie demnächst

 

Burkhard Group - Image-Doku „Zusammen machen wir’s perfekt“
Genre:
NCP.DokuMovie®

Specials:
After Effects, Effectfilter, 3D Animation, Colorgrading, Steadycam, Luftaufnahmen

Review:
Die Burkhard Group ist ein mittelständiges Familienunternehmen und bietet eine Unmenge an Dienstleistungen für die metallbe- und verarbeitende Branche an. Schwerpunkt Löten und Schweißen aber auch andere Veredelungs-, Vorbereitungs- und Zwischenarbeitsschritte. Schlussendlich ist Burkhard auch einer der wenigen Hersteller von industriellen Sondersprühköpfen. Dieses ganze Simmelsammelsurium in einem kurzen, knackigen Werbefilm zusammenzufassen, schien zu Beginn eine schier unlösbare Aufgabe zu sein - zumindest, wenn man den Anspruch hat, dass das Werk strategisch funktioniert und dem Unternehmen ein innovatives, modernes und aufgeräumtes Image gibt. Wir haben uns für das Genre Doku entschieden, da wir hier die beste Möglichkeit für eine flüssige Kontinuität sahen. Doch all die Dienstleistungen zu ordnen und das Gesamtwerk logisch aufzubauen, hat eine ganze Menge Hirnschmalz gekostet. Selbst im Schnitt mussten wir noch Szenen neu anordnen, damit das Puzzle das richtige Aha-Bild ergibt. Damit die Doku nicht langatmig und gewöhnlich wird, haben wir ein paar Spezialitäten eingebaut. Neben Flugaufnahmen und einem durchgängigen Effekt-Schnitt haben wir auch ein aussergewöhnliches Logo-Intro konstruiert, in dem wir mit den Gegensätzen Wasser (symbol. für Sprühköpfe) und Feuer (symbol. für Löten,Schweißen,Glühen) spielten. Es war ein holpriger Weg, aber wir wären nicht NCP, wenn wir’s am Ende nicht hinkriegen würden. Die Burkhards waren begeistert. Wieder einmal haben wir viele Menschen glücklich gemacht. Und das macht uns wiederum glücklich. Glücklich auch, weil wir aus einer gewöhnlichen Unternehmensdokumentation ein modernes, cooles und absolut sehenswertes Industrie-Movie gemacht haben - und das zu einem Preis, den sich ein mittelständisches Unternehmen jederzeit leisten kann.



 

Thomas Fauser - Musikvideo „Sono d’Amore“
Genre:
NCP.MusicMovie®

Specials:
After Effects, Effectfilter, Luftaufnahmen, Colorgrading, Retusche

Review:
Diesmal waren wir mit Thomas, unserem langjährigen Freund und Schlagersänger, an der Adriatischen Mittelmeerküste. Es lag auf der Hand, denn der Liedtext war wie dafür geschaffen. Leider hat uns das Wetter im Mai ein bisschen geärgert. Normalerweise ist der Mai dort sonnig, beständig und warm. Diesmal war er aussergewöhnlich verregnet und kalt, was unseren Dreh das doppelte der geplanten Zeit gekostet hat. Wir mussten oft warten, bis wieder eine Regenpause kam, doch dann blies der Wind die Wolken so schnell an der Sonne vorbei, dass im 5 Minuten Takt das Licht an und aus ging. Was bei den Aufnahmen nicht möglich war, haben wir dann in der Post mit Colorgrading und einer trickreichen Retusche ausgebügelt. Das Ergebnis sieht natürlich klasse aus und zeigt keine Spur mehr vom Wetter-Dilemma. Trotzdem hat es irre viel Spass gemacht, haben wir doch in den verregneten Pausen super leckeres Essen, guten Wein und eine traumhaft schöne Küste ohne den üblichen Touristen Strom genießen können. Und dann wurde das Wetter endlich besser und wir drehten noch ein zweites Video ;-)



 

Awards 2019 - beständige Qualität, unser stärkster USP
15 Jahre Award Geschichte. 15 Jahre zwischen Hoffnung, Jubel und Enttäuschung. Nicht jeder Film, den wir oder unsere Kunden grandios finden, gewinnt auch einen Preis. Die Konkurrenz macht eben auch geniale Filme. Und man muss inzwischen tief in die Trickkiste greifen, um sich an der Weltspitze zu behaupten. Aber in 2019 haben sich unsere Hoffnungen wieder einmal erfüllt. Es hat sich gelohnt, am Puls der Zeit zu bleiben, was die insgesamt 5 Awards (PLATIN, 3x GOLD, 1x SILVER) in schweren Kategorien bei den zwei wichtigsten internationalen Festivals unserer Branche beweisen. Für unsere Kunden ist das ein Mehrwert, den manche von ihnen gar nicht realisieren. Nicht nur, weil wir uns ständig an den Arbeiten der Weltspitze orientieren und dabei einen Ehrgeiz entwickeln, der uns bei so manchem Projekt die Wirtschaftlichkeit vergessen lässt. Auch, weil die Verbreitung ihres Namens, ihres Logos, ihrer Marke durch ganz neue Plattformen erreicht und dabei keinen Cent mehr kostet. Mit diesem Wettkampf-Geist haben wir auch schon das nächste Ziel fest im Blick.

Sie werden sehen :)

Und hier noch mal die Abräumer 2019: Abt - The Game


KinoSpot Swoboda Julian / Stefan / Kevin






TechTex - Functional Textiles


Abt 100% Adrenaline Guaranteed


 

IREKS - Unternehmensfilm / Trailer
Genre:
NCP.ImageMovie®

Specials:
After Effects, Effectschnitt, Retusche, Colorgrading, Steadycam, Luftaufnahmen

Review:
Schon lange war bei IREKS - einer der weltweit größten Backzutatenhersteller und langjähriger NCP-Kunde - ein neuer Imagefilm geplant. Ende 2018 fiel endlich der Startschuss. Keine kleine Herausforderung, die hohe Messlatte, die wir selbst vor 10 Jahren gesetzt hatten, erneut zu erreichen und zu übertreffen. Doch gerade diese Herausforderungen sind es, die in einem Filmemacher die Leidenschaft wecken. Und wir sind Filmemacher. Die Idee ist ein Novum. Keine Knall- oder Specialeffekte, kein noch größer, noch innovativer, noch schneller, noch schöner. Nein, diesmal sind wir absolut bodenständig und mitten im ‘normalen’ Leben. Ein Konflikt-Gespräch zwischen Vater und Sohn, ein Dominospiel mit Hintersinn und unzählige heimliche Blicke in die Bachstuben dieser Welt. Die Storyline ist so verwoben wie keine unserer bisherigen Filme und doch so klar und logisch. Das ist der erste von insgesamt 4 Filmen, das Flaggschiff, der Trailer, der dem Zuschauer in jenes Gefühl versetzt, mit dem er sich anschließend von IREKS-Mitarbeitern durch das echte Unternehmen führen lässt. Neben den IREKS-Mitarbeiter haben wir diesmal auch professionelle Schauspieler vor die Kamera geholt. Auch die Film-Crew war größer als sonst. Nicht von unserer Seite, sondern seitens IREKS. Sehr viele Aspekte mussten bedacht und bei den Dreharbeiten berücksichtigt werden. Doch glücklicherweise bestand das Team aus jungen Kreativen Leuten - unkompliziert, offen und voller Tatendrang. Ein Projekt, wieder einmal ganz nach unserem Geschmack. Und wieder einmal werden wir diese Dreharbeiten nie vergessen. Für insgesamt 4 Filme waren wir 4 Wochen mit der Kamera unterwegs. Auch die Postproduktion hat unser Können vollumfänglich gefordert. Die vermeintliche Einfachheit erfordert hohe Schnittkunst. Gerade wenn die Story trotz ihrer Einfachheit tief überzeugen muss, wenn Gefühle und Orientierung in hohem Maß von Mimik, Ton und von der Farbgebung abhängen, gerade dann trennt sich die Spreu vom Weizen. Wer sein Handwerk nicht beherrscht, triftet schnell in die Banalität ab. Die Musik ist diesmal nicht aus einem Archiv. Wir haben dafür einen jungen Komponisten mit ins Boot geholt. Sebastian Kern hat die gesamte Filmmusik zum Trailer geschrieben und ein Sound-Logo für IREKS kreiert. Sie besteht aus 4 verschiedenen Kapiteln, ist auf den Trailer angepasst und begleitet als Background-Version alle 3 weiteren Filme des Gesamtwerkes. Wir bitten um etwas Geduld. Die Freischaltung auf unserer Website kann erst erfolgen, nach dem unser Kunde das Gesamtwerkes veröffentlicht.

Trailer demnächst

 

Thomas Fauser - Musikvideo „Ein Herz aus Steinen“
Genre:
NCP.MusicMovie®

Specials:
After Effects, Effectfilter, Luftaufnahmen, Colorgrading, Retusche

Review:
Diesmal waren wir mit Thomas, unserem langjährigen Freund und Schlagersänger, an der Adriatischen Mittelmeerküste. Es lag auf der Hand, denn der Liedtext war wie dafür geschaffen. Leider hat uns das Wetter im Mai ein bisschen geärgert. Normalerweise ist der Mai dort sonnig, beständig und warm. Diesmal war er aussergewöhnlich verregnet und kalt, was unseren Dreh das doppelte der geplanten Zeit gekostet hat. Wir mussten oft warten, bis wieder eine Regenpause kam, doch dann blies der Wind die Wolken so schnell an der Sonne vorbei, dass im 5 Minuten Takt das Licht an und aus ging. Was bei den Aufnahmen nicht möglich war, haben wir dann in der Post mit Colorgrading und einer trickreichen Retusche ausgebügelt. Das Ergebnis sieht natürlich klasse aus und zeigt keine Spur mehr vom Wetter-Dilemma. Trotzdem hat es irre viel Spass gemacht, haben wir doch in den verregneten Pausen super leckeres Essen, guten Wein und eine traumhaft schöne Küste ohne den üblichen Touristen Strom genießen können. Und dann wurde das Wetter endlich besser und wir drehten noch ein zweites Video ;-)



 

Swoboda - „The Creators“ Version 2019
Genre:
NCP.ImageMovie®

Specials:
After Effects, Forced Perspective Shooting, Luftaufnahmen, Grafik-Animationen, 3D-Animationen, Effektschnitt, Colorgrading

MakingOff:


Swoboda ist auf Wachstumskurs und vereinte Ende 2018 zwei langjährige Partner unter dem Namen Swoboda. Deshalb wurden einige Szenen aus umgeschrieben, neu gedreht und in den Film eingearbeitet. Das ursprüngliche Konzept war sehr gewagt, hat es doch einigen Swoboda-Mitarbeitern hohes schauspielerisches Können abverlangt. Zudem musste Swoboda Zahlen, Daten, Fakten aus allen Produktionsstätten weltweit zusammentragen, die vorher noch kein Mensch zu Papier gebracht hatte. Große Zahlen, unfassbare Zahlen. Wir wussten, dass Swoboda inzwischen ein riesiges Unternehmen ist, aber als die Zahlen dann kamen, haben selbst die Swobodajaner gestaunt, wie riesig. Weiterhin galt es, Szenarien durchzuspielen, die in einem laufenden Produktionsprozess eigentlich unmöglich waren. Und doch haben wir Lösungen gefunden und alles hat letztlich funktioniert. Nicht zuletzt dadurch, weil Swoboda dem Projekt äußerst zugetan war und wirklich jeder Mitarbeiter Spaß hatte, mitzuwirken. Wir hatten keine Not, helfende Hände zu finden und alle haben sich im wahrsten Sinne richtig reingehängt. Ein wirklich tolles Team, was übrigens auch die Hauptbotschaft im Film ist. Zwei Drittel der Postproduktion bestanden hauptsächlich aus Animationen aller Art, welche den ersten Teil im Film dramatisch, futuristisch anmuten lassen. Im zweiten Teil betreten dann die waren „Helden“ die Bühne und zeigen, was in ihnen steckt. Doch sehen Sie selbst, was ein Imagefilm leisten kann …



 

© 2020 NCP all rights reserved.